Flachdach

Tatsächlich waren Flachdächer mit Bitumen als Baustoff bereits um 3000 v. Chr. bekannt. Zu Beginn des 19. Jahrhunderts wurden Flachdächer von Architekturtheoretikern wiederentdeckt und beworben.

Außerdem war die mögliche Gewinnung eines weiteren Stockwerks ohne die Bauhöhe zu verändern ein schlagendes Argument pro Flachdach und versus Steildach. Zwischen dem Ersten und Zweiten Weltkrieg wurde das Flachdach zum Streitobjekt zwischen den Vertretern des „Neuen Bauens“ bzw. der Bauhaus-Architektur und der konservativen Heimatschutzarchitektur, bis es sich in den 1950er-Jahren endgültig durchsetzte.

Heute werden für Flachdächer Elastomerbitumenbahnen verwendet, die in der neuen Generation nichts mehr mit den alten Dachpappen gemein haben. Diese Premium-Abdichtungsbahnen mit hervorragender Materialqualität stellen eine solide und zukunftssichere Dachabdichtung dar – auch im Hinblick auf das sich immer stärker verändernde Klima.

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen